Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LEDs oder Röhren
#1
Da das Thema in einem anderen Thread gerade diskutiert wird, aber etwas Off Topic ist, mache ich dafür mal einen neuen Thread auf. Es geht darum, ob sich LEDs für eine Werkstatt eignen oder ob normale Leuchtstoffröhren besser sind. 

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich Röhrentechnik aufgrund des enthaltenen Quecksilbers inzwischen generell ablehne und fast alle Lampen in meinem Haus auf LEDs umgestellt habe.

Ich habe lange Zeit mit LEDs experimentiert und sogar künstliche Beleuchtungen für Pflanzen gebastelt. Dabei habe ich einiges an Erkenntnissen gesammelt. 

Hier ist ein Blog Beitrag, in dem ich eine herkömmliche 18Watt Röhre als Beleuchtung für die Pflanzenanzucht mit weißen LEDs verglichen habe, die ich mit 9 Watt betrieben habe. Die LEDs waren zwar teurer, aber trotz der Hälfte der Leistung kam wesentlich mehr Licht bei den Pflanzen an. (leider sind viele Bilder im Blog verloren gegangen und ich kann sie nicht rekonstruieren)

Der Wirkungsgrad von Lampen wird in Lumen pro Watt angegeben. Das heißt eine bestimmte Lichtmenge, die mit jedem Watt elektrischer Leistung erzeugt wird. 

Leuchtstoffröhren haben heutzutage meist zwischen 90 und 100 Lumen pro Watt. Billige LEDs können aber teilweise schlechter dastehen. Billige 10W China Strahler haben teilweise nur 70-80 Lumen pro Watt. 

Moderne LEDs haben inzwischen aber teilweise 150 Lumen pro Watt und mehr, nur findet man die nicht im Discounter Grabbeltisch oder im Baumarkt. 

Man muss aber auch beachten, dass LEDs Licht anders abgeben als Röhren. Eine Röhre gibt das Licht in einem 360 Grad Winkel ab, also in alle Richtungen. Das heißt, nur ein Teil des erzeugten Lichts kommt direkt zB auf einem Tisch an. LEDs haben meist einen Abstrahlwinkel von 120 Grad. Das gesamte Licht wird also wesentlich direkter abgegeben.

Das ist aber auch gleichzeitig ein Nachteil von LEDs. Wenn Lampen von der Decke abgehängt werden wirkt die Decke bei LEDs dunkel, weil kein Licht nach oben abgegeben wird. Das sollte man beachten

Grundsätzlich gilt: LEDs sind inzwischen wesentlich besser als Röhren. Sie erzeugen mehr Licht mit weniger Strom, enthalten keine Giftstoffe, sie flackern nicht mit 50 Herz sondern geben konstantes Licht ab und sie haben ein angenehmeres Lichtspektrum. Außerdem halten sie wesentlich länger und verlieren mit der Zeit nicht an Helligkeit. Aber gute LEDs sind noch teuer in der Anschaffung.

Wer Fragen zu dem Thema hat, ich werde versuchen, sie zu beantworten.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich habe Fragen:

Eine Neonröhre mit 58 Watt hat meist eine Lichtleistung von etwa 3500 Lumen.
eine LED Lampe mit 50 Watt kommt meist nur auf 1500 Lumen.
Beide Lampen sind in etwa gleichteuer in der Anschaffung eventuell kostet die Neonlampe mit Röhren etwas mehr.

Wie passt das mit Deinen Aussagen von mehr Lumen pro Watt und weniger Stromverbrauch für die LED zusammen?

In meinen Augen ist das schlicht und ergreifend viel zu pauschal und bei Neonröhren von Grund auf falsch.


Meine Meinung:
Wenn man eine Glühbirne ersetzen möchte dann ist man gut beraten, egal ob e14 oder e27, eine LED Lampe einzusetzen.
Hier sehe ich nur Vorteile bei der LED. bei mir gibt es keine Glühbirnen mehr.

Wenn man eine Neonröhre ersetzen möchte sehe ich die Vorteile nicht.
LEDs mit gleichem Stromverbrauch sind bisher zumeist deutlich dunkler bei gleichem Stromverbrauch.
Ist die LED Lampe kaputt kannst du die wegwerfen. Eine Röhrenlampe kann bestehen.
Ja, es gibt auch LED Röhren. Ich hab eine ausprobiert und muss sagen, das Licht aus der Röhre war mir im Kellerflur irgendwie angenehmer.

Ich bin skeptisch und rechne für mich generell besser zwei Mal nach.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
(31.07.2017, 13:20)MartinG schrieb: eine LED Lampe mit 50 Watt kommt meist nur auf 1500 Lumen.

Huh Huh Huh

Ähm, wo hast du denn DIE Werte her? Das wären nur 30 Lumen pro Watt. Solche Werte haben LEDs seit Jahrzehnten nicht mehr. Selbst die schlechtesten China Strahler haben fast das dreifache an Effizienz

Such mal zB bei Amazon nach "LED Röhre 120cm". Da findest du Röhren, meist mit 18W, und um 1500 Lumen, teilweise sogar mehr.

Ich glaube, du gehst bei deiner Beurteilung von irgendwelchen falschen Angaben aus. 1500 Lumen bei 50 Watt ist jedenfalls fern jeder Realität.

Und was die Farbwahrnehmung angeht: es gibt gute und schlechte Röhren und es gibt gute und schlechte LEDs. Vor Jahren hatten LEDs noch eine schlechte Farbwiedergabe, aber inzwischen ist der Farbwidergabeindex (CRI) sogar gesetzlich auf einen Wert von mindesten 80Ra vorgegeben. Nur bei billigen China Teilen hat man oft ein schlechtes Farbbild. Selbst LED Birnen aus Discountern sind heutzutage wirklich brauchbar.
  Zitieren
 
#4
Seit jahrzehnten... lol.

https://www.amazon.de/Leuchtstoffr%C3%B6...PZ1931HCVJ

Osram LED Röhre als Ersatz für vorhandene Leuchten. 36 Watt, 1700 Lumen. 14euro

https://www.amazon.de/Leuchtstofflampe-3...r%C3%B6hre
Osram Neonröhre: 3350 Lumen 3euro

Nur als kleines Beispiel.
Und das kannst du Im Baumarkt mit vielen Leuchten nachvollziehen.
Die Kellerlampe für nen 10er mit doppelter Lichtleistung wie die LED Kellerlampe im Angebot für nen Zwanni oder gar mehr.
Bei gleicher Leistung (Watt)

Das ist doch Verarsche.

(31.07.2017, 13:31)burli schrieb:
(31.07.2017, 13:20)MartinG schrieb: eine LED Lampe mit 50 Watt kommt meist nur auf 1500 Lumen.


Such mal zB bei Amazon nach "LED Röhre 120cm". Da findest du Röhren, meist mit 18W, und um 1500 Lumen, teilweise sogar mehr.

Stimmt.
https://www.amazon.de/dp/B00U1I3G9I/ref=...B00B23H6F6
Das ist das erste mal daß ich bessere Werte finde.

Und auch hier brauche ich aber immer noch 2 Röhren um die Lumen einer Neonröhre zu übertreffen.
Wenigstens bei gleicher Leistung.
Das ist schonmal was.


Allerdings halt immer noch recht teuer und ich kann immer noch nicht eine neonröhre durch eine LED ersetzen weil die immer noch zu dunkel ist.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
(31.07.2017, 13:55)MartinG schrieb: https://www.amazon.de/Leuchtstoffr%C3%B6...PZ1931HCVJ

Osram LED Röhre als Ersatz für vorhandene Leuchten. 36 Watt, 1700 Lumen. 14euro


Bitte die Artiklebeschreibung genau lesen. Die LED Röhre hat keine Stromaufnahme von 36W sondern nur 16,2W, also weniger als die Hälfte.

Zugegeben, Preis/Leistung ist bei der Leuchtstoffröhre unschlagbar, aber ich würde trotzdem LEDs verwenden.
  Zitieren
 
#6
(31.07.2017, 14:05)burli schrieb: aber ich würde trotzdem LEDs verwenden.

Wenn Du für die Lichtleistung einer Röhre zwei LED Röhren und eine Lampe kaufen müsstest?
warum?
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#7
Wie schon erwähnt hast du bei einer normalen Röhre nicht die volle Lichtleistung zB auf deiner Werkbank, weil ein Teil der 3350 Lumen gar nicht oder nur über Umwege und dadurch ziemlich abgeschwächt zu deiner Werkbank kommen. Man braucht eine Lampe mit gutem Reflektor, die nicht billig sind, um den größten Teil der Lichtleistung auch wirklich zu nutzen. Aber damit ist der Kostenvorteil der Leuchtstoffröhren schon wieder hinfällig. Vor allem weil ich in meinem niedrigen Keller keine Lampen mit ungeschützten Röhren haben möchte.

Auch wenn LEDs den Zahlen nach nicht so gut aussehen mögen, kommen sie unter dem Strich mindestens genauso gut weg und die Entwicklung von LEDs geht weiter, bei Leuchtstoffröhren ist denke ich die Entwicklung ziemlich ausgereizt. Die von dir erwähnte Röhre hat eine Effizienz von 93 Lumen pro Watt. Moderne LEDs erreichen inzwischen 150 Lumen pro Watt und mehr. Zusammen mit dem engen Abstahlwinkel kann bis zur vierfachen Lichtmenge auf der Werkbank ankommen, bei gleicher Elektrischer Leistung.

Ach ja, die Lampen wegen der Deckenhöhe an die Wand montieren, wie in einem anderen Beitrag vorgeschlagen, ist keine gute Idee. Das Licht kommt nicht da hin wo man es braucht und blendet zudem noch.
  Zitieren
 
#8
(31.07.2017, 17:15)burli schrieb: .... Ach ja, die Lampen wegen der Deckenhöhe an die Wand montieren, wie in einem anderen Beitrag vorgeschlagen, ist keine gute Idee. Das Licht kommt nicht da hin wo man es braucht und blendet zudem noch.

Wenn ich Dich nicht hätte, dann wüsste ich nicht, dass mich schon 15 Jahre die an der Seitenwand angebrachten Neonleuchten geblendet haben ... und dass mein Licht nie da war, wo ich es gebraucht hatte.

@burli, mit Verlaub: Kann es sein, dass Du ein "Neumalkluger" bist!? Ich werde mich mal zurücklehnen und abwarten, wie professionell Du deine Werkstatt einrichten wirst ... Cool

Wolfgang
  Zitieren
 
#9
Gut, mag sein, dass du andere Voraussetzungen hast. Bei der Raumhöhe und meiner Körpergröße hätte ich jedenfalls die Lampen vor der Nase. Und es kommt auch auf die Lampen an. Einflammige offene Röhren ohne irgendwas leuchten natürlich auch nach unten.
  Zitieren
 
#10
Burli!
Du hast viel geschrieben, aber meine Frage nicht beantwortet.

Wenn Du für die Lichtleistung einer Röhre zwei LED Röhren und eine Lampe kaufen müsstest?
warum sollte man nicht einfach eine Röhre kaufen?
Wegen dem verschwindend geringen Anteil von Quecksilber in den Röhren?

Defacto ist es so daß vernünftige LED Leuchten die an die Neonröhren in der Lichtleistung rankommen immer noch sehr teuer sind.
Wo ist der Vorteil?

1 KwH = 0,30 Euro - hochgegriffen.
Zeit in der Werkstatt oder auch Flur oder auch sonstige Nebenräume mit Licht pro Tag übers ganze Jahr gesehen. 1h ?
Beleuchtung der Werkstatt mit LEDs = Kostenfaktor der Leuchten gegenüber Leuchtstofflampen etwa 4x höher.

365h x 100 Watt Beleuchtung mit LED = 36,5kwh im Jahr für etwa 11 euro
365hx 250 Watt Beleuchtung mit Röhre = 27,4 Euro im Jahr.
Unterschied: Euro 16,40 im Jahr.

Das rechnet sich in 10 Jahren nicht bei Neuausrüstung.
Das rechnet sich bei vorhandenen Lampen in 100 Jahren nicht.
Völlig egal ob ich nun alle 5 Jahre alle Röhren austausche oder nicht.

Ich bitte ausdrücklich um Korrektur wenn ich Fehler in meiner Berechnung habe.
Ich lasse mich gerne Überzeugen. Aber nicht von Sätzen die einfach hingeschrieben werden.
Zeige mir die sehr guten LED Leuchten. Ich habe noch keine gesehen.
genügt Abstrahlwinkelbedingt überhaupt die gleiche Anzahl an Leuchten ?

Ich bin sehr skeptisch.
Vor allem weil ich schon Röhren durch LEDs ersetzt habe und weil ich den Unterschied selbst sehe.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste