Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tischkreissäge/Kappsäge ELU TGS 172
#1
Hallo Leute,

Ich habe meine ELU TGS 172, Baujahr 1983, "geschlachtet", das der Motor kaputt ist. Wenn jemand eine solche Säge hat und ein Ersatzteil braucht, kann er mir eine Email schreiben.

   

Es handelt sich um die erste TGS 172, wo die da Kippen zur Seite noch mit einem 17er Gabelschlüssel auf der Innenseite erfolgte. Bei späteren Modellen war dann auf der Hinterseite ein Schnellverschluß.

Mit freundlichen Grüßen

Walter
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ist die Erkenntnis gesichert, dass der Motor kaputt ist? Meistens raucht bei den Dingern nur der Betriebskondensator, oder ein Kontakt in dem verbauten Relais ab! Wäre schade drum!
Desto mehr ich weiß, weiß ich, das ich nichts weiß!
  Zitieren
 
#3
Hallo,

Einen neuen Kondensator habe ich probiert, der wars nicht. Der Motor hatte einen Isolationsschaden. Beim Einschalten flog immer der Fehlerstromschalter. Ich habe es von einem Fachmann überprüfen lassen.

Dann habe ich mir einen gebrauchten Motor gekauft, aber mit dem selben Fehler. Da war die Erde abgeklemmt, als ich die Abdeckung öffnete. Klar, ohne Schutzleiter lief er, aber mit flog wieder der FI.

Wie kann man sowas verkaufen? Es gibt schon auch Gauner auf auf einer allseits bekannten Versteigerungsplattform. Das war ein Schuß in den Ofen. Ich werde da nie was per Überweisung bezahlen. Wer kein Paypal anbietet, macht mir kein Geschäft mehr.

MfG

Walter
  Zitieren
 
#4
Oh, ziemlich gefährlich sowas. Und gemein natürlich auch, sowas zu verkaufen.
Was sagt denn der Verkäufer dazu?
Ich hab ab un auch mal bei eby was drin, Paypal biete ich da aber auch nicht an, wegen der Gebühren.
Aber mein Kram ist in Ordnung, oder wenn nicht, dann entsprechend deklariert. Aber sowas würde ich nicht anbieten, der Gefahren eines Körperschlusses bei einem Motor bewusst...
Desto mehr ich weiß, weiß ich, das ich nichts weiß!
  Zitieren
 
#5
(20.11.2019, 15:47)Netti14 schrieb: Oh, ziemlich gefährlich sowas. Und gemein natürlich auch, sowas zu verkaufen.
Was sagt denn der Verkäufer dazu?
Ich hab ab un auch mal bei eby was drin, Paypal biete ich da aber auch nicht an, wegen der Gebühren.
Aber mein Kram ist in Ordnung, oder wenn nicht, dann entsprechend deklariert. Aber sowas würde ich nicht anbieten, der Gefahren eines Körperschlusses bei einem Motor bewusst...

Sehe ich auch so bzw. handle entsprechend - und ich biete zusätzlich "immer" Überprüfung vor Ort bei Abholung oder Übergabe an. 

Wenn es defekt ist, dann schreibe und sage ich das deutlich (ist eh selten der Fall - oft ist es dann auch einfach eher für die Entsorgung als "für Dritte") - DAS erwarte ich auch von anderen Verkäufern. Defektes notdürftig zu "reparieren" (ist es ja eigentlich nicht) grenzt stark an Betrug. Wir hatten das mal mit einem abgebrochenen Kunststoffteil an einem Drucker (waren "nur" 90 Euro - aber an der Stelle hat uns dann die Moral dazu gebracht eine Klage gegen den Verkäufer anzustreben: Mit Erfolg).

Walter, 
eine weitere Fehlersuche ist für dich nicht mehr sinnvoll? 
... Toi Toi Toi für die Ausschlachtung.

VG
Holger
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste