Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Türrahmen aus Metall lackieren: wie und womit?
#1
Hi, wir haben hier im Haus Türrahmen aus Metall, die in einem hässlichen Dunkelbraun gestrichen sind. Die will ich abschleifen und neu streichen.

Womit streiche ich die am besten und worauf muss ich achten, damit das nachher ordentlich aussieht?
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi,

nur Aufrauhen, es könnte die Rostschutzlackierung sein.

Im Baumarkt (in dem Fall OBI) gibt es zwei in eins Lack - Grundierung und Decklack in einem - . Grundieren, fein (240 und kleiner) anschleifen und dann die Deckschicht. Am besten mit einer sehr feinporigen Lackrolle.

Viel Glück
  Zitieren
 
#3
Das ist definitiv kein Rostschutz. Und die alte Farbe muss runter, weil die sehr uneben gestrichen ist und teilweise schon Fehlstellen hat
  Zitieren
 
#4
   

Das ist der Ist Zustand der schlimmsten Tür. Da muss definitiv alles runter. An manchen anderen Stellen kann man die Farbe einfach mit einem Spachtel abkratzen. Nicht wegen Rost sondern einfach, weil die Farbe nicht hält so wie hier

   
  Zitieren
 
#5
du hast im ersten Post von häßlichem Gunkelbraun geschrieben, deshalb war ich auf Rostschutz, jetzt zeigst du (ehemals)weiß ?
  Zitieren
 
#6
Das ist die Tür im WC. Die ist weiß. Die meisten Türrahmen sind aber braun
  Zitieren
 
#7
Ich würde bei was belastetem wie ner Tür zu 2k greifen. Allerdings weiß ich jetzt nicht obs da auch was Wohnraumtaugliches gibt, wegen der Dämpfe.
  Zitieren
 
#8
Wenn dies abziehbar ist, würde ich abbeizen, denn das Zeugs setzt dir eh jedes Schleifpapier zu.

Dann ordentlichen Lackaufbau mit Grundierung (geh in den Fachhandel und schilder dies denen und dessen Hersteller was die haben, nimmst du dann). Lass aber die Finger von so wasserzeugs .... .
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#9
Hi, Du kannst mit einem Metalllack z.B. vom Caparol arbeiten, der hat ein leichtes Lösemittel drinnen. Wenn die Belüftung gut ist, stellt das kein Problem dar.

Den mit dem Caparol PU-Härter (nur im Fachhandel zu bekommen) mischen nach Anleitung, dann erhälst Du eine sehr harte und widerstandsfähige Oberfläche.

Mindestens zwei Anstriche einplanen!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste