Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umbau auf Festool Plug-it für Drittherstellermaschinen
#1
Question 
Hallo Zusammen,

ich habe nun das Plug it System von Festool in Gebrauch und es überzeugt mich. 

Da ich über dem Werkbereich eine Ansaugleitung und eine Stromzufuhr "zentral" anbauen möchte, überlege ich meine anderen Geräte (von Bosch, Makita,...) entsprechend umzurüsten - also am Gehäuse den vorhandenen Anschluss auszutauschen und so für den Plug it Stecker von Festool kompatibel zu machen. Insbesondere im Zusammenhang mit meiner Absauganlage und dem Schlauch wäre das eine große Erleichterung.

Von Festool selbst gibt es ein Anschlusskabel mit Kupplung/Buche. Allerdings baumelt das dann extern rum und kostet pro Stück 20 Euro:  Nun habe ich Händler in Polen gefunden, die dazu ebenfalls Teile anbieten (Gehäuseanschlüsse für den aktuellen ETS150/3EQ oder für Rotex oder ProTool) - Stückpreise um die 7 bis 9 Euro:  oder Meine Fragen an euch:  Idea
  • Habt ihr so etwas auch schon gemacht oder vor?
  • Habt ihr schon mal bei polnischen Händlern in Polen bestellt (evtl. diesen)?
  • ... und dann die polnische Post als Vertriebsweg (statt DHL) genutzt (ca. 16 Euro statt 35 Porto nach D.)?
  • Gibt es andere Empfehlungen oder Tipps di ihr mir mitgeben könnt?
btw: Elektoausbildung und entsprechendes Werkzeug ist vorhanden; Garantiethemen sind hierzu nicht relevant.  Angel

Danke & Grüße
Holger
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Holger,

ein paar Deiner Fragen kann ich Dir ggf. beantworten:

- Gemacht hatte das mal einer der bekannteren Youtuber, ich weiß aber nicht mehr genau, wer das war. Ich glaube, der hatte diesen Pentarouter, Name fällt mir nicht ein. Jedenfalls erzählt der da in einem Video mal ausführlicher drüber! Hoffentlich weiß einer der anderen, wen ich meine!
- Polnische Post ist billiger, Zustellung in Deutschland ist dann auch wieder DHL. Also kein Thema.
- Bestellungen auf Polen sind meist blitzschnell, ca. 2-3 Tage, maximal eine Woche
- Bestellungen in Polen hab ich schon häufiger gemacht, Lacke und Farben vor einigen Jahren schon. Zuletzt auch Stecker- und Elektrozubehör, das sie in Deutschland -mal wieder- nicht verkaufen, wie schraubbare Eurostecker... Sollte nicht schlechter geworden sein in der Zwischenzeit.
- Hab deutlich weniger Bedenken mit Polen als mit Alibaba und Co!
- Eine Elektroausbildung brauchst Du nicht, nur bei gewerblicher Nutzung der Geräte, und da reicht eine elektrofachliche Prüfung, wie sie jährlich vorgeschrieben ist. Bei fachgerechtem Anschluss (und sonst machst Du sicherlich nicht hochwertige Maschinen auf) bestehen auch keine Probleme mit irgendwelchen privaten Versicherungen. Selbst bei unsachgemäßer Installation geht man i.d.R. nicht leistungsfrei aus dem Schadensfall heraus. Aber wie immer: Einzelheiten bitte bei Bedarf per PM anfragen.... hier sehe ich keinen.
- Noch zur Zahlung: Am besten für Dich ist hier die Zahlung über Paypal (nicht F&F!), dann hast Du da auch einen Käuferschutz für alle Fälle, alternativ auch via Kreditkarte zahlen. Solltest Du bei normal aussehenden Shops wie diesen hier aber kaum brauchen, die müssten im Klagefall auch in Deutschland (Land des Verbrauchers) antanzen, was niemand will.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Hi Holger,

super Thema. Darüber habe ich auch schon mal nachgedacht. Ich hatte wahrscheinlich das gleiche Video gesehen, wie Janus, und mein Gedächtnis hat mich nicht getäuscht. Es war von Marius Hornberger:

A Quick Connection System for Power Tools

Er hat das mit Verbindern von Neutrik gemacht. Gibts ab etwa 5 Euro.

Was hältst Du davon?

Viele Grüße,
Simon
  Zitieren
 
#4
Stimmt, der war's! Der hat's getan!!! Big Grin Danke!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
Hi zusammen,

danke für eure Hinweise. Meine Rückmeldungen: 
  • Video - Marius - ja, kannte ich ... 
    ... allerdings möchte ich nicht auf ein zusätzliches System, sondern auf das Plug-it von Festool. 
     
  • Bestellen in Polen bereitet mir grundsätzlich kaum "Sorgen" - zumal bei den Beträgen. Aber in der Art hatte ich das noch nicht. Insbesondere die hohen Unterschiede bei den Versandkosten habe eher zu meiner Frage geführt. Da wird es wohl die "normale" Post. 

  • PayPal - "Sicherheit?" - da bin ich mir nicht so sicher, weil ich bei dem Händler direkt in Polen bestellen würde (nicht über Ebay bzw. einen Vermittler in D.). Vor Jahren hatte ich mal Probleme mit PP und einer Bestellung aus Frankreich - die nie ankam (zumindest nicht bei mir)

  • Elektro etc.: Habe ich nur erwähnt um eben nicht darin zu tief einzusteigen. Ich habe entsprechende Lehrberufe (Fernmeldehandwerker und zusätzliche Elektrotechnische Ausbildung), jahrelange Praxiserfahrungen und dann noch ein Studium zum Wirtschaftsingenieur draufgesetzt. Zu allem Überfluss arbeite ich seit vielen Jahren für einen Versicherungskonzern ...  
    Sleepy
     
  • Blush Angel Tongue
Zum ersten Test habe ich mal das "Original-Festool-Zubehör" über Ebay bestellt. 

Sobald das hier ist, schaue ich mal konkreter nach und werde dann wieder berichten...

VG
Holger
  Zitieren
 
#6
Genau, Neutrik war die Firma. Die sind mir als sehr guter Hersteller von  Kabeln und Steckverbindern u.a. für  professionelle und semiprofessionelle Musiker bekannt. Das dort auch 230 Volt-Verbinder gebaut werden, habe ich bis zum Video von Marius Hornberger nicht gewusst. Bei Neutrik macht man qualitativ bestimmt nichts verkehrt.

PS: Aha, schon zu spät. Ist ja auch logisch. An den Festool-Geräten brauchst du ja nicht mehr herumfummeln. Aber vielleicht ist der Tipp ja noch für andere gut.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#7
... richtig. Neutrik hätte einen Vorteil: 
Es werden drei Adern verbunden - also sind auch Geräte mit Schutzleiter möglich! 

Die habe ich aber in meinem Fall nicht. 

Und mir sind die Adapter auch zu groß - selbst mit dem leichteren Verschluss mit Kunststoff-Klipp statt Gummi-Manschette empfinde ich die plug it als angenehmer.
  Zitieren
 
#8
(28.05.2018, 23:54)HMBwing schrieb: ... richtig. Neutrik hätte einen Vorteil: 
Es werden drei Adern verbunden - also sind auch Geräte mit Schutzleiter möglich! 

Die habe ich aber in meinem Fall nicht. 

Und mir sind die Adapter auch zu groß - selbst mit dem leichteren Verschluss mit Kunststoff-Klipp statt Gummi-Manschette empfinde ich die plug it als angenehmer.

Neutrik ist leider echt zu gross aber stabiler, ich besitze zwar keine festool plug it jedoch las ich mal von problemen mit den steckern da sind sie wohl mit der zeit angeschmort da gabs wohl irgendwelche probleme mit den übergangswiderstand wenn die oft ein und ausgesteckt wurden muss mal schauen ob ich das wieder finde..
  Zitieren
 
#9
... gern - ich bin noch in der Testphase.

Allerdings glaube ich weniger, das es wirklich schmorrt - denkbar ist da natürlich. Ich habe eher das Problem, das ich es selbst mit zwei Händen nich schaffte den Stecker anzuschliessen: Zurück zum Händler - der hatte deutlich mehr Muskeln an den Händen - aber ist "zum Glück" auch gescheitert. Kabel ausgetauscht - passt (vorher Ringtausch mit anderen Kabeln und Maschinen: Auch da passte nicht alles "sofort". Aber da es nun bei drei Geräten ordentlich funktioniert, möchte ich es bei allen so (scheiss Sucht) ...
  Zitieren
 
#10
Lach.. ne ich kann es verstehen würde auch gern so ein plug system nutzen aber als ich auf probleme mit steckern gestossen bin und mir die neutrik zu gross bzw unhandlich dafür sind, sie sind ja eig. für den konzert/bühnen einsatz entwickelt worden ..habe ich das thema erstmal bei seite gelegt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste