Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Babywiege selbst bauen
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Mike, ich habe vor Jahren für meinen ersten Enkelsohn auch eine Wiege gebaut. Dafür habe ich – entgegen sonstiger Gewohnheit – Fichte-/Kieferleimholz aus dem normalen Baumarkt genommen. Ich kann Dir bestätigen, dass da nichts harzt oder gast. Natürlich kannst Du auch gerne Buche nehmen, richtet sich nach dem persönlichen Geschmack.

Für Dein Projekt wünsche ich Dir alles Gute. Dein Nachwuchs wird in der Wiege schlafen wie in Abrahams Schoß.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#3
Schöne Wiege, Wolfgang! Thumbs Up 
Hast Du die Füllungen der Seitenwände mit einem Abplattfräser bearbeitet?

@Mike,
Kiefer harzt natürlich schon, wenn es sich um sehr frisches Holz handelt, aber wie Wolfgang schon schrieb, bei Leimholzplatten wird das eher nicht der Fall sein.
Die Optik spielt in einem solchen Fall auch eine Rolle, der Eine mag weiches Holz und ein anderer neigt eben zu Hartholz, alles ein Frage des Geschmacks und des Geldbeutels.


Welche Erfahrungen hast Du denn schon im Umgang mit Holz und über welche Maschinen verfügst Du, um eine Wiege herzustellen?

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#4
Mike, vielleicht nochmal kurz zur Frage des Harzens. Natürlich habe ich schon Leimholzplatten gesehen, die Harzgallen hatten. Aber der Vorteil dieser klarsichtverpackten Ware ist, dass man eben i.d.R. vorher sieht, ob solche Gallen drin sind oder nicht. Mein Tipp: Auch wenn sie scheinbar ausgetrocknet sind – Finger weg.

Wolfgang

PS: Karsten, nein, da hatte ich noch keinen Abplattfräser. Ich habe die über die Tischkreissäge abgeplattet.
  Zitieren
 
#5
(28.12.2017, 22:53)Fly87 schrieb: ... Wenn du Lust und Zeit hast könntest du mir Mal eine PN schicken wie du die gebaut hast? Hätte da auch eins zwei Fragen. ...

Die Wiege entstand nach einem Bauplan in "Selber machen" oder "Selbst ist der Mann". Muss ich mal nachschauen. Da wurden nach und nach mehrere Wiegenmodelle vorgestellt, von verschnörkelt bis schlicht.

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Ich habe mir mal den Spaß gemacht und habe Google nach Baby - oder Kinderwiegen befragt.
Erstaunlch was da alles zu Tage gefördert würde und am meisten war ich beeindruckt darüber, wie Vielseitig die Geschmäcker sind, wenn man sich die Bilder auf Printerest anschaut.

@Mike,
wenn du dir schon einen Unterschrank/Gestell für eine PTS 10 gebaut hast, dann gehe ich mal davon aus, dass Du die TKS auch hast und nutzt.
Damit kannst Du ja schon mal den groben Zuschnitt für deine Wiege bewerkstelligen.
Rund - und Kanthölzer kannst Du auch mit einer feinen Handsäge zuschneiden. bei den Rundungen wäre eine Stichsäge schon von Vorteil, wenn man nicht so viel mit der Hand schleifen möchte.
Das dir die Wiege gelingen wird, daran bestehtkein Zweifel, wenn ich mir dein "Zauberkästchen" so ansehe.

Viel Spaß!

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#7
(30.12.2017, 00:31)biber schrieb: ... @Wolfgang: Das Design der Wiege kommt mir bekannt vor. Kann das sein dass deine Vorlage so um die 25 Jahre alt ist?

  Also gebaut habe ich die Wiege 2003. Der Bauplan ist jedenfalls älter. Ob er nun etwa 25 Jahre alt ist – keine Ahnung. Ich will mal suchen, ob ich die Zeitschrift noch finde, wo er drin war. Kann aber dauern.

Wolfgang
  Zitieren
 
#8
(30.12.2017, 00:31)biber schrieb: ..... Kann das sein dass deine Vorlage so um die 25 Jahre alt ist?

Ich habe den Bauplan gefunden, stimmt, der ist aus 3/1994: Leimholzwiege – Das erste Bettchen für Ihr Baby. Mannomann, wie die Zeit vergeht.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste