Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung: Bandsäge
#1
Hallo,

ich kämpfe seit langem mit mir, eine Bandsäge zu kaufen. An Großmaschinen würde eine solche Säge mein Portfolio komplettieren und mir (zumindest meiner Vorstellung nach) von erheblichem Nutzen sein.

Nur welche?

Ich habe mir natürlich alles mögliche im Netz durchgelesen, aber ich habe mehr und mehr den Eindruck, Erfahrungsberichte werden nur noch von Influencern und Co geschrieben. Jedenfalls trau ich denen nicht.

Daher würde mich Eure (natürlich ganz persönliche) Erfahrung interessieren. Welche Bandsäge habt Ihr? Würdet Ihr die gleiche nochmal kaufen oder lieber ein Modell, dass andere Eigenschaften hat, als Eure...und wenn ja, was könnte an Eurer Maschine verbessert werden?

Um dem ganzen einen Rahmen zu geben: Meine Schmerzgrenze ist bei ca. 1000 € erreicht. Dafür bekäm man dann aber auch schon eine Holzmann HBS470PROFI

Ich freue mich auf Eure Erfahrungsberichte...

Sascha
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo,

Ich verwende eine Scheppach HBS 32 Vario. Die Variomatic kann man sich allerdings schenken, wenn nur Holz damit sägt. Bei mir läuft das Teil seit 23 Jahren nur mit Maximalgeschwindigkeit.

Es ist noch eine echte, gelbe Scheppach, kein blaues Fernostgerät.
Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden damit. Die Sägeblattführungen sind kann man leicht einstellen und die seitlichen Führungsklötze kann man auch durch Hartholz ersetzen.
Bei den heutigen Möglichkeiten durch Ebay und dergleichen würde ich mir, wenn ich eine Bandsäge bräuchte, sowieso eine Gegraucht kaufen.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#3
Hab auch die gelbe Varimatic. Geschenk von einem Schreiner. Würde ich mir auch gebraucht jederzeit kaufen. Für 1000 Euro kriegst Du natürlich was besseres. Die Holzmann wäre mir auch sehr lieb.
  Zitieren
 
#4
Ich habe mir die RecordPower Sabre 350 gegönnt und würde diese jederzeit sofort wieder kaufen!
LG Hans
  Zitieren
 
#5
Sascha - schau mal unter dem alten Thread 

https://bastler-treffpunkt.de/thread-welche-bandsaege-hbs-300-oder-tc-sb-305-u?highlight=bandsäge

[url=https://bastler-treffpunkt.de/thread-welche-bandsaege-hbs-300-oder-tc-sb-305-u?highlight=bandsäge][/url]... wir hatten dazu auch in ähnlichen Thread bereits viel Austausch/ Diskussionen ...

VG
Holger
  Zitieren
 
#6
Den Thread habe ich gelesen. Als Hauptaussage habe aber mitgenommen, dass mehr Leistung besser als weniger Leistung ist. Das ist naheliegend und leicht mit Zahlen zu erfassen. Mir geht es hier eher so um die Erfahrungen, die nicht quantativ darstellbar sind.
  Zitieren
 
#7
Ich klinke mich hier mal ein, da ich nächstes Jahr auch eine Bandsäge anschaffen will. So brauchen wir nicht noch einen Bandsäge-Trööt Smile.
Ich kann aber keine große brauchen, weil ich recht wenig Platz habe. Ein Modell, das auf der Werkbank Platz hat würde mir schon reichen. Nutzen werde ich sie meist wohl für Ausschnitte und Kurvenschnitte in Plattenmaterial, Hartholz wird die selten sehen.

Kann da jemand etwas im unteren bis mittleren Preissegment empfehlen?
  Zitieren
 
#8
Stehe vor der gleichen Problematik und spiele mit dem Gadanken mir die Metabo BAS 261 zu holen. Ich glaube das diese für die meisten meiner Arbeiten reichen wird.

Gruß
Leo
  Zitieren
 
#9
Die Metabo BAS 261 hatte ich mir auch bereits angeschaut: Recht gemischte "Gefühle" habe ich dazu:

- für die "kleine Größe" denke ich bietet sie eine gute Verarbeitung
- mir aber leider etwas zu klein
- scheint mir irgendwie mehr für Metall gemacht zu sein (Bauchgefühl - habe keine Begründung)

"Eigentlich" habe ich gar keinen Platz für eine Bandsäge übrig bzw. müsste mir das schon sehr zurechtwühlen - also hadere ich ... und glaube ich muss mal "ausprobieren". Meine Wunschmaschine N4400 bzw. "etwas kleiner" die classic N3800 von Felder halte ich noch immer für die "beste" Wahl für um die 1300 Taler: https://at.feldershop.com/index.php?cl=f...=501-13370 löst natürlich nicht mein Platzthema ...


VG
Holger
  Zitieren
 
#10
ICh hatte ja neulich die Gelegenheit mal bei Miller Maschinen vorbei zu schauen.
Ich habe ja die Paulimot MJ9 und Mj14.
Ich für meinen Teil bin zufrieden damit. Aber den Vergleich zur JET JET JWBS 14 verliert sie. Gut, die Pauli kostet 570,- und die JET fast das doppelte. Bei 1000,-€ Budget, würde ich dann zu dieser greifen.
Und die N3800 ist nochmal ne andere Liga und kost halt auch nochmal einen Tacken mehr.
Und bei dem Link kommt noch die MwSt dazu also auch knapp 1450€ Sofern ich behaupten würde, dass diese Größe erst notwendig wird, wenn man Bretter auftrennen will oder große Schalen drechseln will. Eine Schnitthöhe von über 20cm muss man auch erst mal ausnutzen.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste