Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Parkside Nass-/Trockenschleifer PNTS 250 A1 - erste Eindrücke
#1
[Bild: parkside-nass-trockenschleifer-pnts-250-a1--1.jpg]

Heute ist der PNTS 250 A1 bei mir eingetroffen und auf die Schnelle meine ersten Eindrücke:

Auf den ersten Blick mach das Gerät einen guten  Eindruck. Das Gehäuse ist aus Metall, der Schutz von der Trockenscheibe auch, lediglich der Wasserbehälter der Nassscheibe ist aus Kunststoff.
Den Wasserbehälter kann man von oben befüllen, unten ist nen Stöpsel dran zum Ablassen des Wassers. Zumindest scheint das System so weit ok zu sein, getestet habe ich das Befüllen und Entleeren noch nicht.

Der Schleifer hat in der Grundplatte Befestigungslöcher drin, mit dem man ihn auf der Werkbank verschrauben kann.
Von Haus aus steht der auf 4 Gumminuppeln, die zwar einiges an Vibrationen abfangen, jedoch das ganze Konstrukt sehr instabil machen. Unter dem Wasserbehälter vom Nassstein ist auch noch ein Fuß, der allerdings mehr Show ist. So richtig belasten kann und sollte man den nicht.

Von der Geräuschkulisse ist das Gerät auch ok. Die Nachbarn fallen nicht aus dem Bett und man kann schon einige Zeit ohne Gehörschutz damit arbeiten.

Die Schleifsteine lassen sich recht fix wechseln, wenn man einmal den Dreh raus hat.
Bei der Trockenscheibe muss die Metallabdeckung mit 4 Schrauben gelöst werden, bei der Nassscheibe muss der Wasserbehaälter ebenfalls mit 4 Schrauben demontiert werden.
Danach nur noch die Mutter von der Welle lösen und die Scheibe kann heruntergenommen werden.


Nun zum großen ABER:

Beider Schleifscheiben laufen im Auslieferungszustand nicht rund.
Bei der Trockenscheibe konnte ich das beheben, in dem ich die Scheibe gedreht habe. Bei der Nassscheibe sieht es so aus, als ob die Welle einen weg hat.
Morgen werde ich das nochmal genauer anschauen.
Leider ist bei der Nassscheibe auch das Innenloch etwas ausgefressen, das könnte natürlich auch der Grund dafür sein, dass die Scheibe eiert.

Falls ich das morgen alles gerade ziehen kann, werde ich auch die ersten Schleifversuche unternehmen, ansonsten wird das Gerät wieder verpackt und geht zurück.

Leider kann man bei der Parkside die Drehzahl auch nicht regulieren. Schade aber für einen Preis von 30€ aus meiner Sicht akzeptabel.

Die Nassschleifscheibe dreht mit ca. 128 min-1, die Trockenschleifscheibe mit ca. 2950 min-1.

Kleiner gedanklicher Ausflug:
Ich hatte mir vor einiger Zeit mal die Scheppach BG200W (?) angeschaut, die war von der Qualität her auch nicht besser, kostet aber mit 78€ mehr als das doppelte.




Bildquelle: Lidl.de
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin Andreas,

hast du einen Vertrag mit Lidl?

LG
Walter
  Zitieren
 
#3
Leider nicht.
Wenn Du dort jemanden kennst, dann würde ich gern Kontakt aufbauen. Laught
Ist auch mein erstes Gerät von Parkside, was ich gekauft habe.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#4
Ok Wink

Sah so aus die letzte Zeit...

Kauf dir den Kram und berichte einfach... Ist besser Wink

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
#5
War nur Zufall, dass meine letzten beiden Sachen auch von Lidl waren. Wink

Mich interessierts jetzt nur mal, ob ich nur ein Montagsmodell erwischt habe oder ob das Problem bekannt ist?

Alternativ die Frage, ob denn die Produkte in der Preisklasse 50€-80€ wesentlich besser sind oder nicht?
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#6
ich habe den Messerschleifer von denen.

Es tut grob was es soll. Für Profis nicht geeignet!
Die Scheiben sind nicht 'normiert'... sind die hin, kommt das Ding auf den Müll Wink

Lieben Gruß
Walter
  Zitieren
 
#7
Ich meide mittlerweile so gut es geht die Discounterware, da gerade selbst für stetige Heimwerker, wenn man die Teile doch mal etwas rann nimmt, die auf Dauer ungeeignet sind. Denke dabei auch immer, dass die Discounterware für den Müllberg gebaut sind und das nicht gerade recourcenschonend ist .... und selbst andere Marken müssen dem billig Trend ja fast schon immer mehr nachgehen um preislich mitzuhalten - eine missliche Entwicklung, die einfach auch bessere Marken anfälliger macht.

Doch zum Thema, zumindest Scheppach und weitere Billigmarken, Einhell und Co., sehe ich auf der selben Qualitätsstufe als Parkside.
Würde dir dann eher zu einem vernümpftigeren raten, nur meine sind schon über 40 Jahre alt, aktuell kann ich also nichts sagen.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#8
Andreas, ich hatte mal probehalber so ein Teil von GÜDE .... Gleiche Misere. Unrunder Lauf. Ich habe nicht geschafft, den Nassschleifstein zu einem runden Lauf zu bewegen. Deshalb habe ich vor, mir ein Scheppach Nass-Schleifsystem Tiger3000VS zuzulegen. Einen einfachen Doppelschleifbock habe ich, für die groben Arbeiten.

Da ich viele feine Schleifarbeiten (Messer, Hobel/-eisen etc.) zu erledigen habe, würde sich das lohnen, auch wenn's von einer »Billigmarke« stammt ... Wink

Wolfgang
  Zitieren
 
#9
(10.08.2018, 01:46)Mr.Ditschy schrieb: Doch zum Thema, zumindest Scheppach und weitere Billigmarken, Einhell und Co., sehe ich auf der selben Qualitätsstufe als Parkside.
Würde dir dann eher zu einem vernümpftigeren raten, nur meine sind schon über 40 Jahre alt, aktuell kann ich also nichts sagen.

Der Preissprung ist dann aber auch extrem.
Vernünftig wäre dann ja Tormek und die fangen glaube ich so um die 350€ an. Sicherlich für jemanden, der das Gerät ständig nutzt ist das ok aber für mich stellt sich da derzeit die Frage, ob das wirklich sein muss für ein paar Hobelmesser und Stechbeitel.

Mit Deinem "alten" Gerät hast Du sicherlich noch die pure Qualität im Haus. Ich beneide da jeden, der so etwas sein Eigen nennt.

Alternativ habe ich gerade die Record Power WG 200 für 170€ gesehen. Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrung?
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#10
(10.08.2018, 07:00)Wolfgang EG schrieb: Andreas, ich hatte mal probehalber so ein Teil von GÜDE .... Gleiche Misere.
So etwas kontne ich mir schon denken, danke für die Info. Smile

Zitat:Deshalb habe ich vor, mir ein Scheppach Nass-Schleifsystem Tiger3000VS zuzulegen. Einen einfachen Doppelschleifbock habe ich, für die groben Arbeiten.
Dann bin ich mal auf Dein Feedback gespannt.
Der Preis ist ja auch ok. Soweit ich gerade gesehen habe bewegt der sich bei 160€. Nun hoffe ich nur, dass das eine wesentlich bessere Qualität ist als der, den ich mir damals im Baumarkt angeschaut habe.
Leider kann man ja nicht mehr pauschal sagen, dass Scheppach gut oder schlecht ist, weil die Maschinen scheinbar aus allen Teilen der Welt zusammengekauft werden.

BTW
Doppelschleifbock habe ich auch da und auch mal kurz darüber nachgedacht, ob ich dort irgendwie die Geschwindigkeit regulieren könnte für meine Schleifzwecke.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste