Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher Akkuschrauber, 18V
#1
Hallo zusammen  

ich habe in meiner Werkstatt fürs Holzwerken zwei Akkuschrauber  
Einmal ist meist ein Bohrer eingespannt  in der anderen Maschine meist ein Schrauberbit. 
Es sind zwei Hitachi Akkuschrauber mit 10,8 Volt  Die sind schön handlich, recht leicht und ich bin wirklich sehr zufrieden damit  

Warum also nun ein neuer / anderer Akkuschrauber?
Naja, wir haben ein Haus und Garten  da fällt einfach immer mal was an, wo ich auch mal in Stein bohren muss. Zudem kann beim Holzwerken auch ein Senker eingespannt bleiben. 
Für die Arbeiten am Haus soll es nun ein etwas kräftigeres Gerät sein, ich dachte an ca. 18Volt.

Was noch schön wäre (aber vielleicht sagt ihr da: Taugt eh nichts oder nutzt man nie): Ein Gerät  das sich per Aufsatz mit Ekzenter betreiben lässt..
Gerade in letzter Zeit kam ich beim Bau von Unterschränken immer in Bedrängnis  dass ich soweit am Rand oder in Ecken, nicht mehr mit den normalen Schraubern hin kam. 

Nach einiger Recherche bin ich dann auf den Bosch GSR 18V-60 FC gekommen. Ist aber natürlich ein recht kostspieliges Vergnügen. Ich habe zwar kein Problem damit, auch 250 Euro oder mehr zu investieren, frage aber mal in die Runde:
1. Meint ihr, das wäre übertriebene Spielerei (also Exzenter und eventuell weitere Aufsätze, die es dafür gibt)? 
2. Gibt es noch andere Marken, die so etwas bieten? 
3. Falls ihr von so etwas abratet, was könnt ihr sonst empfehlen? Bei Makita beispielsweise blicke ich bei den vielen Modellen nicht durch. Insbesondere nucht, welche Akkumodelle eventuell dann auch mal in andere Geräte passen.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Bin voll für den Bosch 18v FC

Mit dem hast du meiner Meinung nach den besten Allrounder den es auf dem Markt gibt
  Zitieren
 
#3
Nach meinen Erfahrungen mit den blauen von Bosch, beruflich und auch privat, machst Du mit dem Gerät nichts falsch.
ich kenne leider nur die 18v und 36v Bohrhämmer und die anderen, fast alle, 18 V Geräte, den FC aber nicht.
Bisher kann ich aber sagen dass die Geräte wirklich super sind.
Unsere "C" Akkuschrauber gewinnen hier und da auch mal einen Freiflug von der 8 sprossen Leiter und bisher, kein Problem.
Einzig die L Boxxen gewinnen gewerblich keinen Preis für Stabilität.
Das ist daheim aber wurscht.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#4
Ach, übrigens, der GSR mit einem 5Ah Akku ist nicht nur eine andere Hausnummer wie der kleine Hitachi, das ist ein anderer Stadtteil  Wink
Power ohne Ende und auch recht schwer. Ich bin immer wieder froh dass das Ding eine Schutzelektronik fürs Handgelenk hat.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
Ich habe mir vor Jahren diesen hier schenken lassen:

Festool, Bestellnummer 575693, Akku-Bohrschrauber T 18+3 Li 5,2-Set

Das Gerät liebe ich und würde es mir jederzeit wieder kau, äh, schenken lassen. Der Preis ist wirklich jenseits des Guten, aber ich finde das Gerät ist den Preis wert. In dem Komplettpaket ist auch der Exzentervorsatz, den Du haben möchtest. Preiswerter wird es, wenn man auf einzelne Dinge des Paketes verzichtet, wie z.B. den Systainer. Der steht bei mir auch immer nur leer herum, bzw. enthält die Vorsätze, die ich nur selten benutze.

Aber ich glaube, der blaue Bosch wird auch nicht viel schlechter sein. Einen Preisvergleich zwischen den Geräten mit gleichem Zubehör sollte man einmal anstellen, um zu sehen, wie hoch die Differenz zwischen beiden wirklich ist.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#6
Danke schonmal für die Antworten.

Ich werde auf jeden Fall mal einen Preisvergleich anstellen.
Gerade bei dem Bosch ist mir schon aufgefallen, dass einige Sets manchmal teurer sind, als die Einzelkomponenten.
Oder genauer gesagt: Als die Summe der Komponenten, die ich benötige.

Am liebsten würde ich auch die L-Boxx weglassen. Brauche ich nicht.
Die Sets kommen auch immer mit einem großen 4 bzw. 5Ah-Klopper daher, da würde ich lieber den 3Ah Akku nehmen der immerhin 300 Gramm leichter ist.
  Zitieren
 
#7
Zitat:Die Sets kommen auch immer mit einem großen 4 bzw. 5Ah-Klopper daher, da würde ich lieber den 3Ah Akku nehmen der immerhin 300 Gramm leichter ist.

Der Gedanke ist nicht der schlechteste. Als ich mit meinem großen Bosch mit 4Ah Akkus die Dielen der 4m x 4,5m Terrasse geschraubt hatte, wusste ich, was ich getan habe. Da wäre der kleine 12v Schrauber besser gewesen. Andy aus Andys Werkstatt wird auch nicht müde zu sagen, wieviel Kraft der kleine hat.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
(19.04.2019, 09:32)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb:
Zitat:Die Sets kommen auch immer mit einem großen 4 bzw. 5Ah-Klopper daher, da würde ich lieber den 3Ah Akku nehmen der immerhin 300 Gramm leichter ist.

Der Gedanke ist nicht der schlechteste. Als ich mit meinem großen Bosch mit 4Ah Akkus die Dielen der 4m x 4,5m Terrasse geschraubt hatte, wusste ich, was ich getan habe. Da wäre der kleine 12v Schrauber besser gewesen. Andy aus Andys Werkstatt wird auch nicht müde zu sagen, wieviel Kraft der kleine hat.

Das glaube ich gern... Meine beiden Hitachi DS10DAL reichen ja auch gut aus. Die haben zumindest auf dem Papier sogar noch minimal höhere Drehmomentwerte, als der GSR 12V-15 FC...
Auf 18 Volt wollte ich gehen, um einerseits auch die normalen Arbeiten am Haus zu machen, also mal in Kalksandsteinb zu bohren oder in Betonplatten auf der Terrasse.
Und zudem, um die gleichen Akkus auch mal für andere Geräte verwenden zu können.
Sonst habe ich irgendwann 12 verschiedene Akku-Ladestationen hier.   Confused

Kommt noch dazu: Die "sogenannten" 12V Geräte von Bosch will ich meiden. Wenn eine Firma es schon nötig hat, 10,8-V Geräte werbewirksam in 12V umzutaufen... Rolleyes

Aber vielleicht hat noch jemand einen Vorschlag aus dem Nicht-Bosch-Bereich?
Vielleicht gibts da aber auch nichts, mal von Festool abgesehen.
  Zitieren
 
#9
Ich habe den GSR 18V-85C im Set mit 2 6Ah-Akkus und Ladegerät in der L-Boxx. Das Ding hat nicht umsonst einen zusätzlichen Handgriff mit dabei. Kraft ohne Ende und ein Drehmoment von 85 Nm (!).
Hab für alle meine Blau-Geräte 6 Ah-Akkus und damit genügend Luft nach oben, ohne laufend nachladen zu müssen.
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#10
Metabo und dewalt bauen auch schöne Sachen.
Wobei die dewalt Geräte mir zu laut sind,
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste