Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LED-Leuchte an Tischbohrmaschine nachrüsten
#1
Angeregt durch den Beitrag von @Gibi ( HIER ) habe ich mich auch darangemacht und meiner alten Tischbohrmaschine GÜDE eine LED-Leuchte spendiert. Naja, eher habe ich die mir spendiert, weil es bei der Bohrerei stets sehr dunkel um's Werkstück rum war ...

Nun ist ja mein erster Versuch, eine kostengünstige LED-Leuchte zu nutzen, gründlich in die Hosen gegangen. Dann bekam ich zwei Leuchten von Pollin, die eine wesentlich bessere Qualität aufweisen. Der Anbau konnte beginnen ...

Da meine TBM unten am Gehäuse keinen solchen Steg aufweist wie bei @Gibi, musste eine andere Lösung für die Befestigung her. Flugs mal den Durchmesser der Säule gemessen, in der Kramkiste gewühlt und siehe da, eine Schelle gefunden, die im Sanitärbereich für die Wandbefestigung von HT-Rohren genutzt wird. Damit kann ich die Leuchte gleich in drei Ebenen drehen.

Die Herausforderung kam, als ich drei WAGO 222-Klemmen in dem einfachen Schaltergehäuse unterbringen musste. Sicher steht irgendwo in einer DIN, dass dies nicht zulässig ist ... Ist mir in dem Falle eigentlich völlig Latte. Ich hab's geschafft, Licht geht, Maschine läuft, keine Sicherung gekommen.

Dazu gleich eine Frage: Wie und womit kann ich prüfen, ob z. B. das Maschinengehäuse unter Strom (oder Spannung!??) steht? Eine Möglichkeit, also direkt anfassen, fällt aus ... Tongue

In den nächsten Tagen werde ich dann die zweite Leuchte an die Bandsäge anschließen.

Wolfgang

PS: Bevor jemand fragt: Der Schalter wurde mit »Licht« beschriftet, weil ich ab und an mal was vergesse ... Big Grin Big Grin


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Super geworden Wolfgang.
Das mit der Schelle an der Säule find ich sehr gut! Thumbs Up 
Ich glaube, wenn das Gehäuse unter Strom stehen würde,
wäre auch die Sicherung schon gekommen Tongue
VG Jörg

Mit dem größtmöglichen Aufwand und Kosten den geringsten Nutzen erzielen......
das nennt man Hobby!
  Zitieren
 
#3
Danke, Jörg. Ja, da magst Du Recht haben.

Wolfgang
  Zitieren
 
#4
Solange der Grün-Gelbe überall durchverbunden und am Gehäuse angeschlossen ist, wäre bei der Maschine der FI schon gekommen, wäre was gewesen.

Scheint aus der Ferne also alles zu passen.

Gewissheit gibt's nur mit dem richtigen Messgerät - und ein einfaches Multimeter tut es da ja leider nicht...

Was hat der Flak-Scheinwerfer eigentlich für eine Lichtleistung in Lumen (lm)?

Bei mir in der Firma haben wir einfache 25W-Halogen an einem Schwanenhals.

MfG
  Zitieren
 
#5
(25.06.2018, 13:22)wiedapp schrieb: ... Was hat der Flak-Scheinwerfer eigentlich für eine Lichtleistung in Lumen (lm)? ...

800 lm

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Hui, entspricht etwa einer 60W-Glühlampe.

Wenn man da nix sieht, ist man blind... Wink
  Zitieren
 
#7
Hallo Wolgang,

so was hab ich auch schon länger vor, hab noch nen kleinen 10 Watt LED-Strahler liegen, der wäre sehr gut, richtig Licht.
Die Deckenfunzel über meiner Standbohrmaschine bringt kein Licht.
  Zitieren
 
#8
(25.06.2018, 19:13)wiedapp schrieb: Hui, entspricht etwa einer 60W-Glühlampe. Wenn man da nix sieht, ist man blind... Wink

Ja, ist schon gewaltig. »Flakscheinwerfer«, haha, das triffts genau Laught . Vorher war es aber wirklich mächtig duster am Bohrtisch.

Wolfgang

(25.06.2018, 19:16)bastelstephan schrieb: Hallo Wolgang,

so was hab ich auch schon länger vor, hab noch nen kleinen 10 Watt LED-Strahler liegen, der wäre sehr gut, richtig Licht.
Die Deckenfunzel über meiner Standbohrmaschine bringt kein Licht.

Stephan, kann ich Dir nur empfehlen. Ich hatte mir vorher so eine kleine Schreibtischleuchte mit flexiblem »Hals« hingestellt, aber irgendwie war die mir immer im Wege.

Wolfgang
  Zitieren
 
#9
(25.06.2018, 11:09)Wolfgang EG schrieb: Dazu gleich eine Frage: Wie und womit kann ich prüfen, ob z. B. das Maschinengehäuse unter Strom (oder Spannung!??) steht? Eine Möglichkeit, also direkt anfassen, fällt aus ... Tongue

Die Möglichkeit der reinen Spannungsmessung ist durchaus mit einem Multimeter möglich...

1 Messspitze gegen N einer  Schuko Dose im selben Stromkreis wie der Anschluss der Maschine die andere gegen die Maschine....


Dabei können allerdings auch mal irgendwo 20 Volt vorhanden sein welche unkritisch sind da diese keine Leistung haben...

Wirklich safe ist diese Messung dann aber nicht, reicht aber um auszuschließen ob irgendwo Netzspannung drauf ist
  Zitieren
 
#10
Vielen Dank. Multimeter habe ich, würde das Prüfen auch mit dem Teil HIER gehen?

Wolfgang

PS: Wie kommen eigentlich solche konträre Meinungen zustande, also einmal Multimeter geht nicht, ein anderes Mal Multimeter geht? Unterschiedliche Erfahrungen?
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste