Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Multitool (Fein Multimaster & Co.) - welches nehmen?
#1
Moin,

ich bin ja gerade meinen dieses Jahr gekauften Resthof am Renovieren, bzw. fange ich damit an.

Nun habe ich schon recht schnell festgestellt, dass ich hier und da um so ein Multitool bald nicht mehr rum komme, wenn ich nicht ein halbes Schlachtfeld hinterlassen will.

Wenn man mal eine Luke in einer Trockenbauwand braucht, ist das Loch dafür mit so einem Ding schnell und sauber drin und den Ausschnitt kann man nachher sogar noch nutzen, um es wieder zu verschließen, sollte es an einer falschen Stelle sitzen. Oder Fliesen ersetzen. Oder die Blende von der Unterverteilung aus dem Fliesenspiegel heraustrennen...(die ist mit umlaufender Fuge tatsächlich eingefliest!)...

Bei Akkugeräten würden mich explizit Erfahrungen zu dem Makita DTM51 interessieren, da ich schon Maschinen und Akkus aus dem Makita 18V-System habe und kein zweites System nutzen will.

Bei kabelgebundenen Geräten bin ich frei in der Auswahl.

Letztlich wäre mir ob "mit oder ohne Leine" praktisch egal, es muss nur was taugen und darf nicht gleich bei der ersten Aufgabe dicke Backen machen.

Es kann auch durchaus mal sein, dass ich mit dem Ding an alte Eichenbalken vom Ständerwerk muss (nicht durchschneiden, aber bearbeiten und nacharbeiten). Sehe ich zwar noch nicht, aber ausschließen mag ich das ebenso wenig.

Ich weiß, letztlich kochen die alle nur mit Wasser, aber ich setze mal drauf, dass mir Euer Erfahrungsschatz die Entscheidung leichter macht.


MfG

Henrik
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

ich habe diesen hier und bin damit sehr zufrieden. Habe damit auch schon einen 60x80 Balken durchgesägt, allerdings war das keine Eichebalken.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
Also viel kommt eher auf die Qualität der Aufsätze an, als da ein Gerät schlapp macht. Aber das Thema hatten wir hier schon mal, glaub irgend etwas mit den Starlock Aufsätzen (ich brauch den größeren Vibrationswinkel für meine heimischen Anwendungen nicht)?
Zumindest gebrauchen kann man so ein Multitool ja immer, die Möglichkeiten sind sehr vielseitig.

Doch seit ich das Akkuteil habe, liegt der kabelgebundene Fein nur noch im Regal rum (war eh extrem laut und es vibriert einem fast die Hände ab).
Beim DTM musst du einfach abwägen, ob du Schnellspannung beim 51 haben möchtest oder eher ohne beim 50 und dafür einen schmäleren Kopf hast, zudem ist beim 50 noch LED dabei. Drehzahlregelung haben beide. Weiter musst du dir überlegen, ob du wirklich für ein paar Jahrzehnte das Makita-Akkusystem beibehalten und pflegen möchtest - wobei Makita immer einen guten Wiederverkaufswert hat. Doch wenn egal, ist eine Kabelmaschine nicht verkehrt.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#4
Hi Hendrik. Als ich vor der Entscheidung stand, hat mir mein Haus-und Hofschreiner zum Fein-Multimaster geraten. Ich hab den Kauf nicht eine Minute bereut. In Sachen Laufruhe und Kraftabgabe ist das ein klasse Gerät.
  Zitieren
 
#5
(24.08.2018, 20:34)Bastelhorst schrieb: Hi Hendrik. Als ich vor der Entscheidung stand, hat mir mein Haus-und Hofschreiner zum Fein-Multimaster geraten. Ich hab den Kauf nicht eine Minute bereut. In Sachen Laufruhe und Kraftabgabe ist das ein klasse Gerät.

... den habe ich auch seit etwa 10 Jahren - sehr zufrieden (auch/ insbesondere bei längeren Arbeiten an Türstöcken und Fußbodenlösen (geklebte Teppiche)  Thumbs Up
Ich würde ihn wieder kaufen...
  Zitieren
 
#6
Jou, wenn da keiner mehr was zu sagen kann, werde ich mir demnächst einen Fein ordern.

Danke für die leichte Hilfestellung.

MfG
  Zitieren
 
#7
Hi,
habe seit 2 oder 3 Jahren den Metabo hier und bin auch zufrieden, entscheidung war damals wegen Akku.
Und die Entscheidung für das Teil OHNE kabel ist war genau richtig, damit nicht mehr wegzudenken.
Mal schnell irgendwo...
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#8
Hat er nicht das das Makita System?
Aber stimmt, ob Akku oder Kabel, würde ich auch Akku wählen ... doch wenn bei seinen Gegebenheiten Kabel genügt, warum nicht.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#9
Begreife ich jetzt nicht Ditschy, was heißt denn "wenn bei seinen Gegebenheiten Kabel genügt". Kabel ist doch nicht schlechter als ein Akku.
  Zitieren
 
#10
(25.08.2018, 01:45)HMBwing schrieb:
(24.08.2018, 20:34)Bastelhorst schrieb: Hi Hendrik. Als ich vor der Entscheidung stand, hat mir mein Haus-und Hofschreiner zum Fein-Multimaster geraten. Ich hab den Kauf nicht eine Minute bereut. In Sachen Laufruhe und Kraftabgabe ist das ein klasse Gerät.

... den habe ich auch seit etwa 10 Jahren - sehr zufrieden (auch/ insbesondere bei längeren Arbeiten an Türstöcken und Fußbodenlösen (geklebte Teppiche)  Thumbs Up
Ich würde ihn wieder kaufen...

Ich besitze ebenfalls ein MultiTalent von Fein, den FMT250Q und bin damit sehr zufrieden.
Was ich an diesem Maschinchen so liebe, dass ist der schnelle Blattwechsel.
Die neuen Modelle von Fein bekommt man im Übrigen in beiden Versionen angeboten, also Akku oder mit Strippe dran.

Gruß Karsten
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste