Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sägeblatt König, Fachhändler für Sägeblätter stellt sich vor
#1
Smile 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo und willkommen hier im Forum.

Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Das nenne ich Service, wenn ein Hersteller den Kontakt zu seinen Kunden auf diese Weise sucht um seine Produkte speziell auf die Wünsche der Kunden abzustimmen und auch bei Fragen zur Verfügung steht.

Da wird es wohl sehr viele Fragen, Wünsche und Anregungen geben.
In diesem Sinne, auf eine für beide Seiten konstruktive Zeit hier im Forum Wink.
Liebe Grüße vom Stefan. 
Blog: Der Technik-Blog
YouTube-Kanal: Stefan's Bastelkeller
  Zitieren
 
#3
hallo
da muste ich doch gleich mal schauen was für kreissägeblätter im angebot sind....sägeblatt könig....hört sich vielversprechend an.....die grösse die ich suche war leider nicht dabei für meine makita tischkreissäge...eigentlich ein gängiges mass...mit einem durchmesser von 260 mm....schade....oder hab ich was übersehen.
beste grüsse
Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#4
Ja, stimmt. Ich lande auch immer nur auf dieser Seite hier.
Nicht daß ich was gegen das Blatt hätte, aber 40WZ ist nicht gerade das was ich dringend brauchen könnte.

ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
https://saegeblatt-koenig.de/kreissaegeb...etter/?p=1
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
(01.09.2017, 10:45)MartinG schrieb: Ja, stimmt. Ich lande auch immer nur auf dieser Seite hier.
Nicht daß ich was gegen das Blatt hätte, aber 40WZ ist nicht gerade das was ich dringend brauchen könnte.

ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
https://saegeblatt-koenig.de/kreissaegeb...etter/?p=1

stimmt....warum soll ich ein 254er blatt raufmachen  wenn ich ein 260er raufbekomme.
das eine blatt hab ich gefunden von deinem link mit den 60 zähnen...ich brauch aber die anderen mit weniger zähnen.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
(01.09.2017, 11:01)Borkenkäfer schrieb: .warum soll ich ein 254er blatt raufmachen wenn ich ein 260er raufbekomme.

Na weil 6mm doch meist Wurscht sind. oder nicht?

Übrigens, Bayerwald, Bei jedem Sägeblatt das gleiche Bild?
Mehr Information zum Aussehen des Blattes, Schnittrichtung im Holz sowie Bemaßung der Zähne wäre nicht verkehrt.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#7
(01.09.2017, 12:42)MartinG schrieb:
(01.09.2017, 11:01)Borkenkäfer schrieb: .warum soll ich ein 254er blatt raufmachen  wenn ich ein 260er raufbekomme.

Na weil 6mm doch meist Wurscht sind. oder nicht?

Übrigens, Bayerwald, Bei jedem Sägeblatt das gleiche Bild?
Mehr Information zum Aussehen des Blattes, Schnittrichtung im Holz sowie Bemaßung der Zähne wäre nicht verkehrt.

na klar...6 mm machen den kohl nicht immer fett...bei manchen kanthölzern war es schon gut das ich sie hatte....aber im allgemeinen würde es reichen...
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#8
Schön, dass Ihr nun auch dabei seid! Herzlich Willkommen!

Wir hatten hier schon ein paar Threads, in denen ich unter anderem vor der Verwendung eines Kappsägeblattes (pos. Zahnwinkel) in einer Tischkreissäge (neg. Zahnwinkel) gewarnt habe, weil es meiner Meinung nach dazu neigt, weggeschleudert zu werden. Bzw. ein Kreissägeblatt bei einer Kappsäge das Werkstück am Zahn hochreißen könnte.

In den BG-Richtlinien steht da nichts zu drin, nur, dass ein gerätespezifischs Sägeblatt zu verwenden ist. Meine Aussgabe beruht auf einer beeindruckenden/beängstigenden Vorführung bei einem Bekannten, und anschließendem langen Nachdenken darüber.

Sofern das nicht Gegenstand eines Videos ist/wird, das Ihr mit Micha noch dreht, wäre es schön, wenn Ihr das von fachlicher Seite mal auflösen könnt.

Bin gerne bereit, am Ende als überfürsorglicher Idiot dazustehen, aber wäre schön zu wissen ;-)
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
Ein schönes Hallo und ein herzliches Willkommen!

Es wird wahrscheinlich keine Lösung für mein Problem geben, aber ,wenn nicht du mir ein Tipp geben kannst...wer dann?

Ich habe da was entdeckt und zwar diese Silent Sägeblatt..hmmm ein wahres Wundwerk.
Meine frage wäre….gibt es ein so ähnliches Sägeblatt für meine PTS 10?
Gibt es eine alternative zu so ein Silent Sägeblatt?
Was noch für mich Interessant wäre…..kann man davon ausgehen je Dünner und je mehr Zähne das Blatt hat desto leiser ist es?

Bitte nicht falsch verstehen TKS wird immer laut sein aber ich möchte gerne das aufs minimun reduzieren.
Danke im vorhinein
Erich
Ich habe gegoogelt....ich hab etliche Foren besucht.....schreibts mir bitte nicht das ich selber recherchieren soll...denn das weiss ich auch. Tongue Ich möchte eben eure Meinung wissen Shy
  Zitieren
 
#10
(05.09.2017, 15:08)Sägeblatt König schrieb:
(02.09.2017, 08:57)janus38 schrieb: Schön, dass Ihr nun auch dabei seid! Herzlich Willkommen!

Wir hatten hier schon ein paar Threads, in denen ich unter anderem vor der Verwendung eines Kappsägeblattes (pos. Zahnwinkel) in einer Tischkreissäge (neg. Zahnwinkel) gewarnt habe, weil es meiner Meinung nach dazu neigt, weggeschleudert zu werden. Bzw. ein Kreissägeblatt bei einer Kappsäge das Werkstück am Zahn hochreißen könnte.

In den BG-Richtlinien steht da nichts zu drin, nur, dass ein gerätespezifischs Sägeblatt zu verwenden ist. Meine Aussgabe beruht auf einer beeindruckenden/beängstigenden Vorführung bei einem Bekannten, und anschließendem langen Nachdenken darüber.

Sofern das nicht Gegenstand eines Videos ist/wird, das Ihr mit Micha noch dreht, wäre es schön, wenn Ihr das von fachlicher Seite mal auflösen könnt.

Bin gerne bereit, am Ende als überfürsorglicher Idiot dazustehen, aber wäre schön zu wissen ;-)

Die Verwendung eines Kappsägeblattes auf einer Tischkreissäge ist möglich, nur ein positiv gezahntes Blatt auf einer Kappsäge ist sehr gefährlich. 

Das Werkstück wird in diesem Fall zum Blatt gezogen. Trotzdem würden wir davon abraten, ein Kappsägeblatt so zu verwenden, da es zu erhöhter Rückschlaggefahr kommen kann - sicher ist sicher ;-)


(02.09.2017, 10:04)X5-599 schrieb: Na dann will ich auch mal.
Gibt es in der Schweiz einen Händler/Firma die ihr beliefert damit ich dort bei ihm einkaufen könnte?

Auch als Schweizer kannst du selbstverständich im Sägeblatt König bestellen - die Versandkosten betragen 25.90 €
Bei Lieferungen in die Schweiz fallen zusätzliche Zölle und Gebühren an.

Ein Anbieter für Schweizer der sich auf die Lieferung nach Deutschland (Grenze) spezialisiert hat ist z.B http://www.las-burg.de - vielleicht hilft dir das weiter.


(02.09.2017, 21:06)gusano schrieb: Ein schönes Hallo und ein herzliches Willkommen!

Es wird wahrscheinlich keine Lösung für mein Problem geben,  aber ,wenn nicht du mir ein Tipp geben kannst...wer dann?

Ich habe da was entdeckt und zwar diese Silent Sägeblatt..hmmm ein wahres Wundwerk.
Meine frage wäre….gibt es ein so ähnliches Sägeblatt für meine PTS 10?
Gibt es eine alternative zu so ein Silent Sägeblatt?
Was noch für mich Interessant wäre…..kann man davon ausgehen je Dünner und je mehr Zähne das   Blatt hat desto leiser ist es?

Bitte nicht falsch verstehen TKS wird immer laut sein aber ich möchte gerne das aufs minimun reduzieren.
Danke im vorhinein
Erich

Ein Silent-Sägeblatt macht erst ab einem Durchmesser von 350 mm Sinn. Ebenfalls lohnt es sich aus unserer Sicht nicht, auf einer "normalen" Säge ein solches Blatt einzusetzen - vom leiseren Sägen wirst du nicht viel merken, da die Toleranzen der Maschine keinen so ruhigen Lauf ermöglichen. 

Die Faustregel "Mehr Zähne - leiseres Schneiden" ist so weit schon richtig, aber bei einer PTS 10 wirst du unserer Meinung nach keinen Unterschied merken.
Herzlichen Dank...das wollte ich wissen
Ich habe gegoogelt....ich hab etliche Foren besucht.....schreibts mir bitte nicht das ich selber recherchieren soll...denn das weiss ich auch. Tongue Ich möchte eben eure Meinung wissen Shy
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste